+49 2151 5241 0
Kontaktieren Sie uns

Nachhaltigkeit

Der Umwelt zuliebe

Energiemanagement bei IMR

Wir bei IMR verstehen uns als ein kleines Rad im globalen Getriebe des Wiederverwertungskreislaufs, um dem immer geringer werdenden Primär-Rohstoffaufkommen weltweit entgegenzuwirken.

Recycling ist Nachhaltigkeit par exellence. Nachhaltigkeit ist kein Trend, der morgen wieder Geschichte ist. Es handelt sich vielmehr um einen Paradigmenwechsel, der bereits eingesetzt hat und nicht zuletzt den geschäftlichen Erfolg von Unternehmen in allen Branchen und Märkten entscheidend beeinflusst.

IMR hat es sich zur Aufgabe gemacht, unternehmerischen Erfolg und nachhaltiges Handeln, im Sinne seiner Kunden, Lieferanten und der Gesellschaft, bestmöglich miteinander zu kombinieren. Deswegen haben wir uns u.a. verpflichtet auch unseren Energieeinsatz über alle eingesetzten Energieträger unter Einhaltung der geltenden Gesetze und Verordnungen im Rahmen der Möglichkeiten unseres Unternehmens nachhaltig und kontinuierlich zu reduzieren und zu optimieren. Durch die Einführung eines Energiemanagementsystems (ISO 50001) setzen wir unsere Energieträger umweltschonend ein und steigern gleichzeitig unsere Wirtschaftlichkeit.

In Zukunft werden noch stärker die Unternehmen zu den Gewinnern gehören, die aus Sicht ihrer Kunden glaubwürdig nachhaltiges Handeln und die Verarbeitung von umweltschonenden Produktionsmitteln nachweisen können. Eine Partnerschaft mit IMR liefert unseren Kunden und Lieferanten schon jetzt einen stichhaltigen Beweis für die Bewahrung von Ressourcen und den Schutz der Umwelt. Dies bekommen wir täglich zurückgespielt. Darauf sind wir stolz.

Einsparung
von Energie
Durch die Nutzung der neuesten Generation von E-Motoren
Reduzierung des
CO2-Ausstoßes
Durch stetige Investitionen. Um ca. 15% oder um ca. 130t/Jahr
Neukauf Bagger,
Rad- & Gabelstapler
Reduzierung des Treibstoffbedarfs um 21%, 14% und 9%
Aktivkohlefilter
Shredder
Einhaltung und Unterschreitung der geforderten TA-Luft-Werte.
Umbau
der Platzbeleuchtung
Stromersparnis von ca. 40% bei gleichzeitiger Verdopplung der Helligkeit
Bahn statt LKW
Der Anteil an Bahnverladungen stieg von 25% (2014) auf 59% (2018) an. Emissionseinsparung von 35%/t